Schlaglichter der Musikgeschichte 3

Volkshochschule Bad Reichenhall
Seminarreihe

Die Berührungspunkte zwischen Musik und Literatur sind vielfältig. In Lied, Oper, Madrigal, Kantate und Symphonie treffen Wort und Ton zu allen musikgeschichtlichen Zeiten wie Feuer und Wasser aufeinander. Der Kurs möchte ihrem wechselseitigen Verhältnis nachspüren und vier herausragende Komponistenpersönlichkeiten aus Barock, Klassik, Romantik und Moderne ins Zentrum rücken, die auf ihre jeweils individuelle Art allgemeingültige, überzeitliche Verbindungen beider Ausdrucksformen gefunden haben. Anhand dieser Einzelportraits möchte die Reihe erneut Phasen der europäischen Musikgeschichte für Kenner und Liebhaber greifbar machen.
 
Der Kurs wird per Zoom-Online-Videokonferenz angeboten.

TERMINE

Fr., 29. Oktober 2021
„Claudio Monteverdi – Sprach-Klang-Eruptionen eines musikalischen Vulkans“

Fr., 26. November 2021
„Franz Schubert – Ein singender Taucher im Abgrund der Worte“

Fr., 14. Januar 2022
„Gustav Mahler – Der orchestrale Kampf mit den Windmühlen der Sprache“

Fr., 04. Februar 2022
„Paul Hindemith – Barockes Wort-Ton-Verhältnis und die Harmonie der Welt“

 

Zeit: jeweils 19.00-20.45

Ort:  online

Referent:
Mag. Dr. Stephan Höllwerth (geb. 1973), Dirigent und Musikwissenschaftler

  • Abschlüsse in Orchesterdirigieren (Universität für Musik Wien) und Musikwissenschaft (Mozarteum Salzburg, Doktorat mit Auszeichnung).
  • Langjährige Erfahrung als Musikpädagoge und Sendungsgestalter (ORF); Vorträge u.a. für die „Gesellschaft für Musikforschung in Deutschland“, seit 2015 Einführungsvorträge für die Bad Reichenhaller Philharmoniker.
  • Musikalischer Leiter von Diabelliorchester Seekirchen, Generationenorchester Salzburg, Kammerchor Salzburg u.a.,
  • Gastauftritte mit RSO Wien, Westdeutsches Sinfonieorchester Böhlen, Bad Reichenhaller Philharmoniker u.a.,
  • Referent an der vhs Bad Reichenhall seit 2020.

Kosten: 95 € Komplettpreis

Die Reihe ist nur als Kompletpaket buchbar.

Hier buchen >>>