Stimmt, man kann Fremdsprachen auch ohne Grammatikunterricht lernen. Möglicherweise dauert das aber länger und man wird nicht so sicher. So sehe ich es in der Musik auch: Musiktheorie vermittelt ein Hintergrundwissen um Zusammenhänge und historische Entwicklungen, das Stile und Werke besser verstehen lässt. Musiktheorie bezieht sich auf die Grammatik der musikalischen Sprache. Wer jene beherrscht, kann sich besser ausdrücken.

Seit 2006 gebe ich Kurse in Musiktheorie, Tonsatz und Gehörbildung am Musikum Salzburg. Das Spektrum reicht von Theorie für Anfänger und Kinder über historischen Tonsatz  bis zu Jazz-Harmonik und relativer Solmisation. Die Beschäftigung mit diesen Gebieten hat mich sehr bereichert. Eine Herausforderung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist dabei, den mitunter doch etwas trockenen Stoff so lebendig und einfallsreich zu vermitteln, dass er „ankommt“.

Anfrage für Musiktheorieunterricht und Gehörbildung per Mail an Stephan Höllwerth –  info@phantes.at